Weg bist du

Weg bist du und
Weg dein Duft und dein Lachen
Dieses aber nur fast
Nur beinah zum Glück

Unsichtbar und
Meilendick sind
Die Mauern zwischen uns
Unsichtbar müssen und sollen
Sie sein wir sein

Und so weiß ich dann dies
Wer muss
Hat keine Wahl
Und das ist arg

(11/2008)

Dieser Beitrag wurde unter Gedichte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.